Ausbildungsmöglichkeiten im Metallhandwerk

Karrierechancen im Metallhandwerk

Überblick der Ausbildungswege im sĂ€chsischen Metallhandwerk

Im Metallhandwerk gibt es jede Menge Berufe, die Spaß machen und Zukunft haben. Metallbauer tragen die Verantwortung und arbeiten als FacharbeiterIn, MeisterIn, Werkstatt-oder AbteilungsleiterIn, als Assistentin der GeschĂ€ftsfĂŒhrung oder als UnternehmerIn.

Du hast die Wahl:

Im Metallbau stehen Dir verschiedene Fachrichtungen offen. Selber anpacken zĂ€hlt dabei genauso die FĂ€higkeit, mit Hilfe von Computern Werkzeuge und Maschinen zu steuern, die die Produktion ĂŒbernehmen.

Die Ausbildung dauert dreieinhalb spannende Jahre.

Feinwerkmechaniker

Verschiedene Bereiche stehen Dir in der Feinwerkmechanik offen. Selber anpacken zĂ€hlt dabei genauso wie die FĂ€higkeit, mit Hilfe von Computern Werkzeuge und Maschinen zu steuern, die die Produktion ĂŒbernehmen.
Die Ausbildung dauert dreieinhalb spannende Jahre.

Was macht man in diesem Beruf?

Feinwerkmechaniker/innen fertigen metallene PrĂ€zisionsbauteile fĂŒr Maschinen und feinmechanische GerĂ€te und montieren diese zu funktionsfĂ€higen Einheiten. Dabei bauen sie auch elektronische Mess- und Regelkomponenten ein. HĂ€ufig verwenden Feinwerkmechaniker/ innen dazu computergesteuerte Werkzeugmaschinen, zum Teil fĂŒhren sie die Arbeiten aber auch manuell aus.

Feinwerkmechaniker/innen arbeiten hauptsÀchlich in Betrieben

    – des Maschinen- und Werkzeugbaus,
    – bei Herstellern von feinmechanischen Erzeugnissen wie Mess- und PrĂŒfgerĂ€ten,   
    – in Betrieben, die Bauteile durch Zerspanen produzieren.

Da Feinwerkmechaniker/innen Maschinen, Systeme und Anlagen montieren, sind Kenntnisse im technischen Werken von Vorteil, außerdem solide Kenntnisse in Mathematik, v.a. in Geometrie, und in Physik.

Video Beruf Feinwerkmechanik

Zugangsvoraussetzung und Ausbildungskonzept fĂŒr die DuBAS-Ausbildung

Um eine DuBAS-Ausbildung beginnen zu können, sind die Aufnahmevoraussetzungen fĂŒr das Berufliche Gymnasium zu erfĂŒllen. Laut der Schulversuchserlasse des SĂ€chsischen Ministeriums fĂŒr Kultus benötigen die SchĂŒler/-innen ein Realschulabschlusszeugnis mit einer Durchschnittsnote besser als 2,5. In den FĂ€chern Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik, Chemie und Biologie benötigen sie mindestens dreimal die Note »»gut««. Die Zensuren der ĂŒbrigen genannten FĂ€cher dĂŒrfen nicht schlechter als »»befriedigend«« sein. Es wird neben einer hohen Leistungsbereitschaft ein großes Interesse insbesondere an MINT-FĂ€chern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) erwartet.

Weitere Information: Dubas Ausbildung